Projekte

Im Rahmen des Schönherrjahres

Am 22. Februar 2017 jährte sich der Geburtstag von Louis Ferdinand Schönherr zum zweihundertsten Mal. Louis Ferdinand Schönherr gilt als Erfinder des mechanischen Tuchwebstuhls in Sachsen und machte damit Sachsen für die Tuch- und Wollwarenbranche unabhängig von englischen Importen. Er erhielt für seine Maschinen höchste Ehrungen auf internationalen Ausstellungen, noch um 1880 galten seine Webstühle als die besten in der Branche. Das Unternehmen war weltweit geachtet und eines der größten Unternehmen seiner Art in der Region und hat damit viel zum guten Ruf von Chemnitz als Maschinenbaustandort beigetragen. Im Rahmen des Schönherjahres haben die Mitglieder des Vereins unterschiedlichste Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt. Mein Beitrag dazu:
  • "Zum Geburtstag viel Glück" - Ein musikalisch literarischer Abend mit Buchlesung „Lebensbild Louis Ferdinand Schönherr“ (Autoren: Karin Meisel und Barbara Schaller), musikalisches Rahmenprogramm vom Studio W.M., Gast: Eva Schönherr, im Studio W.M. in der schönherr.fabrik
  • Matinee (Vortrag) „200 Jahre Louis Ferdinand Schönherr, Begründer des mechanischen Webstuhlbaus in Deutschland“ im Industriemuseum Chemnitz, Referentin: Karin Meisel
  • Spezialführungen durch den Ausstellungsbereich „Grob und Fein“ des Industriemuseums: Auf den Spuren des sächsischen Webstuhlfabrikanten und Erfinders Louis F. Schönherr durch das Industriemuseum Chemnitz, Karin Meisel
  • Picknick im Schönherrpark (Mitorganisation) und Führungen im Park zusammen mit Dr. Frieder Jentsch
  • "Gekommen , um zu bleiben" : Das neue Buch zum Standort schönherr.fabrik wird vorgestellt. Mitautorin: Karin Meisel und Barbara Schaller
  • Zum Tag des Offenen Denkmals: Führung mit Herrn und Frau Schönherr und einer Architektin durch das Gelände der Schönherrfabrik: Wulf Lakemeier, Karin Meisel und Martina Wutzler
  • Schnupperführungen zu den Tagen der Industriekultur/ RAW-Festival
zur Vereinsseite  

Zusammenarbeit mit der Kooperationsgemeinschaft Geschichtsverein, Stadtarchiv, Industriemuseum, SMAC, Schloßbergmuseum

♦Sonnabend, 21. Juli 2018 Stadtrundgang „Der Kaßberg – Bebauung und Bewohner, Industrie und Architektur“ Karin Meisel + Martina Wutzler Beginn: 10 Uhr, Treffpunkt: Grünanlage, Theaterstraße/Kaßbergauffahrt Auf unserem Rundgang wird manch wissenswertes zur Baugeschichte auf dem Kaßberg vermittelt werden, Aspekte zur Architektur werden ebenfalls eine Rolle spielen. Wir werfen auch einen Blick auf einzelne Bewohner der Häuser und wir klären die immer wieder aufkommende Frage, ob der Kaßberg das größte Jugendstilzentrum in Deutschland ist.   Den Abschluss planen wir in der Alt.-luth. Dreieinigkeitskirche, die an diesem Tage die Pforten für uns öffnet. Pfarrer Andreas Heyn erzählt zur Geschichte und Gegenwart der Kirche und mit etwas Glück erklingt zum Abschluss auch die hauseigene Orgel - sicherlich einganz besonderer Genuss.   ♦Sonnabend, 7. Juli 2018 Busexkursion „Denkmale der Industriekultur“, Dr. Wolfgang Uhlmann/Jürgen Kabus Beginn: 9 Uhr, Treffpunkt: Nicolaimühlgäßchen (Eine Voranmeldung ist erforderlich. Diese richten Sie bitte bis zum 22. Juni 2018 an das Sächsische Industriemuseum Chemnitz unter 0371/3676 140 bzw. info@saechsisches-industriemuseum.de.) mein Beitrag: kurze Informationen in der Schönherrfabrik (ca. 15 min) in Aktion beim Sommerfest des Geschichtsvereins 2018 in der Schönherrfabrik ♦Diese Termine finden Sie auch unter http://875-jahre-chemnitz.de/web/details.php?id=5a397bdfc6baed2929280f12. bzw. http://www.chemnitzer-geschichtsverein.de/Termine/

875 Jahre Marktrecht – Chemnitz feiert

Ein Projekt des VGC Der Verein der Gästeführer Chemnitz beteiligt sich, gefördert durch Mittel der Stadt Chemnitz, an den Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum. In jeden Monat bietet er eine kostenlose Führung! Ich bin an 3 Führungen mit beteiligt:
  • 11.01.2018, 17:00 Uhr, (Einlass ab 16:30 Uhr) (Auftakt) „875 Jahre Marktrecht in Chemnitz –Chemnitz feiert“
  • 23.09.2018, 10:00 Uhr „170 Jahre Werkzeugmaschinenbau –Zimmermann hat es gewagt“
  • 13. 12. 2018, 18:00 Uhr, (Einlass ab 16:30 Uhr) „Jahrhunderte treffen aufeiander–eine Talkrunde“

Vortrag zur Ausstellungseröffnung im Restaurant Sachsofon

Von mir kommen entsprechende Hintergrundinformationen zu den Fotos in einem ca. 1-stündigem Vortrag. Wir freuen uns auf viele Gäste! Bitte daran denken: der Platz ist knapp, zeitiges Kommen sichert die besten Plätze!!